Erstklassige digitale Anwendererfahrungen beginnen mit Zero Trust

Proaktive Unternehmen erkennen und beheben Probleme, bevor die User sich beschweren.

Erstklassige digitale Anwendererfahrungen beginnen mit Zero Trust

Proaktive Unternehmen erkennen und beheben Probleme, bevor die User sich beschweren.

Hervorragende digitale Anwendererfahrungen an jedem beliebigen Standort

In der digitalisierten Wirtschaft steht und fällt die Produktivität der Mitarbeiter mit der Geschwindigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit der Netzwerk- und Internetverbindungen. Zscaler-Kunden profitieren von der weltgrößten Security Cloud zur Gewährleistung schneller Verbindungen mit niedriger Latenz. Da die Qualität der digitalen Anwendererfahrungen kontinuierlich gemessen wird, lassen sich Probleme proaktiv diagnostizieren und beheben.

Hervorragende digitale Anwendererfahrungen an jedem beliebigen Standort

Überlegene User Experience als Wettbewerbsvorteil

Durch kontinuierliche Leistungsüberwachung und Performance-Analyse sorgt Zscaler für verbesserte Anwendererfahrungen und unterstützt die IT bei der Problembehebung.

Mehr Agilität

Die Zusammenarbeit zwischen Sicherheits-, Netzwerk- und Helpdesk-Teams beschleunigt die Diagnose und Behebung von Problemen, die sich negativ auf die User Experience auswirken.

Mehr Produktivität

Zscaler gewährleistet schnelle, sichere und zuverlässige Verbindungen sowie eine optimierte virtuelle Zusammenarbeit

Reduzierte Komplexität

Kombiniert mit einem ressourcenschonenden Agenten vereinfacht die Zscaler Cloud Ihre Überwachung im Vergleich zu isolierten Einzeltools erheblich.

Zscaler Zero Trust Exchange

Schnelle, sichere und zuverlässige Verbindungen zwischen allen Entitäten und Ressourcen

User profitieren von vereinfachten Zugriffsoptionen.

Mit über 150 Präsenzpunkten weltweit und Peering-Partnerschaften mit Microsoft, Akamai, Google und weiteren Service- und Anwendungsanbietern ermöglicht die Zero Trust Exchange schnelle Verbindungen bei niedriger Latenz durch Bereitstellung in unmittelbarer User-Nähe.

Zscaler Zero Trust Exchange
Zscaler Digital Experience

Lückenlose digitale Überwachung leicht gemacht

Die Messung und Verbesserung digitaler Anwendererfahrungen ist angesichts der zunehmenden Umstellung auf Cloud-basierte Anwendungen und hybride Arbeitskonzepte mit hohem Arbeitsaufwand verbunden. Voraussetzung dafür ist lückenlose Transparenz über den gesamten Verbindungspfad vom User bis zur Anwendung sowie eine Cloud-native Plattform zur Analyse und Behebung von Problemen der User Experience. Genau dafür wurde Zscaler Digital Experience (ZDX) konzipiert.

Verisk

„ZDX hat uns mit detaillierten Erkenntnissen in Echtzeit beim Schließen von Lücken in der Fehlerbehebung unserer DevOps- und Helpdesk-Teams unterstützt. Dadurch konnten wir die laufende Verlagerung unserer Anwendungen in die Cloud bzw. den Wechsel zu SaaS fortsetzen und gleichzeitig unsere zunehmend verteilte Belegschaft unterstützen.“

Jeff Negrete, VP Infrastructure and Operations, Verisk

Herausragende digitale Anwendererfahrungen beginnen hier

Zscaler unterstützt Unternehmen weltweit bei der Steigerung der Mitarbeiterproduktivität und der erfolgreichen Umstellung auf zukunftsfähige Geschäftskonzepte

Ciena

Überwachung großen Traffic-Volumens und schnellere Problembehebung

Reckitt Benckiser

Funktionsumfang der Plattform in Kombination mit transparenten Anwendererfahrungen

Liberty Mutual

Effektive Unterstützung für Helpdesk-Teams bei der Behebung von Netzwerkleistungsproblemen

Video zur Produkteinführung: Alles Wissenswerte über die integrierte Lösung von Zscaler zur Gewährleistung erstklassiger digitaler Anwendererfahrungen für zukunftsfähige Arbeitskonzepte

Empfohlene Ressourcen

Blog

Überwachung der digitalen Erfahrung im Zeitalter der Cloud und Mobilität

Blog

DEM für die Cloud-Ära: Was bringt 360-Grad-Überwachung?

Video

Zscaler Digital Experience – Lightboard

AUF EINEN BLICK

Zscaler Digital Experience auf einen Blick

Webinar

ZDX in der Praxis: So gelang bei Kelly Services die Schließung der Transparenzlücke

Blog

Cloud-Mobilität erfordert die Neudefinition des Performance-Monitoring-Perimeters