Ressourcen > Sicherheit – Glossar > Was ist Digital Experience Monitoring?

Was ist Digital Experience Monitoring?

Was ist Digital Experience Monitoring?

Technologien für Digital Experience Monitoring (DEM) dienen zur Messung der Performance. Dazu wird der Status aller Systeme zwischen einem Enduser und einer Anwendung gemessen. Eine schnelle Anwendererfahrung ist der Schlüssel zum Erfolg von digitalen Transformationen und Work-from-Anywhere-Initiativen. Führungskräfte in den Bereichen IT-Infrastruktur und -Betrieb sind dafür verantwortlich, die Anwendererfahrung zu optimieren. Eine schnelle Anwendererfahrung ist nicht nur für die Produktivität unerlässlich, sondern sie verhindert auch, dass User Sicherheitskontrollen umgehen und dadurch Risiken entstehen.

Um die Anwendererfahrung optimieren zu können, müssen Probleme hinsichtlich der Performance erkannt werden – wo auch immer sie auftreten. Das ist nicht einfach. Unternehmen sind gezwungen, immer mehr Tools für das Monitoring von Endgeräten, Netzwerkpfaden oder SaaS-Anwendungen einzusetzen.

Digital Experience Monitoring und Netzwerküberwachung – wo liegt der Unterschied?

Tools zur Netzwerküberwachung gibt es schon so lange wie Netzwerke selbst, und sie waren auch ausreichend, als Unternehmen noch die Kontrolle über alles hatten – von den Endgeräten über das Netzwerk bis hin zu den Anwendungen, die auf der eigenen Hardware im eigenen Rechenzentrum ausgeführt wurden. Damals genügten Tools, die auf SNMP, NetFlow, netzwerkbasierten PCAPs oder DSCP-Markierungen basierten, um eine vorhersehbare Netzwerkperformance zu erzielen und Performanceprobleme zu beheben. Diese Domain-orientierten Überwachungstools bieten jedoch keine Transparenz bezüglich all der Probleme, die sich auf die Anwendererfahrung auswirken können – insbesondere, wenn sich User nicht mehr im Netzwerk befinden und Anwendungen sowie Services in die Cloud verschoben werden.  

Infolgedessen werden die meisten Probleme erst durch Helpdesk-Meldungen der User entdeckt. Eigentlich sollten Probleme aber erkannt und behoben werden, bevor sie die Produktivität der Enduser beeinträchtigen können.

Die bestehende gerätezentrierte Netzwerküberwachung kann die Anwendungstransparenz, die in Zeiten von Cloud und Digital Business erforderlich ist, nicht leisten.

Gartner, Rethink Network Monitoring for the Cloud Era, Dezember 2018

Digital Experience Monitoring bietet Einblicke in Probleme, die sich auf die Anwendererfahrung auswirken

Digital Experience Monitoring bietet umfangreiche Einblicke in die Anwendererfahrung. Dazu wird die Performance proaktiv überwacht und Probleme aufspürt, unabhängig davon, ob diese im lokalen Netzwerk, auf dem Endgerät, beim Internetdienstanbieter, im Unternehmensrechenzentrum oder bei SaaS-Anwendungen wie Microsoft 365, Salesforce und Box auftreten. DEM beinhaltet unter anderem folgende Funktionen:

  • Aktives und passives Monitoring, Benchmarking und Messen der digitalen Erfahrung jedes Endusers im Unternehmen
  • Monitoring von SaaS-, Cloud-basierten und privaten Anwendungen, die HTTP-, ICMP- oder UDP-Protokolle nutzen und auf Endgeräten ausgeführt werden
  • Erfassung von Echtzeitinformationen zum Systemzustand der Endgeräte (CPU-Prozentsatz, Speichernutzung, Netzwerk-I/O, Festplatten-I/O, WLAN-Signalstärke usw.)
  • Hop-by-Hop-Visualisierung des Netzwerkpfads vom Endgerät bis zur Anwendung
  • Remote-Fehlerbehebung zur Isolierung und Behebung von IT-Problemen der Enduser

I&O-Führungskräfte müssen Digital Experience Monitoring nutzen, um Geschäftstransaktionen und Kundenerfahrungen zu optimieren, unabhängig davon, wo sich Workloads befinden.

Gartner, Market Guide to Digital Experience Monitoring, September 2019

Wie funktioniert Digital Experience Monitoring bei Zscaler?

Zscaler Digital Experience (ZDX) ist ein in der Cloud bereitgestellter Service für Digital Experience Monitoring und Teil der Plattform Zscaler Zero Trust Exchange. ZDX misst die Anwendererfahrung jedes einzelnen Users im Unternehmen von jedem verwendeten Gerät aus, ohne dass mehrere Einzellösungen bereitgestellt werden müssen. Mithilfe einer zentralen Oberfläche können sämtliche Performanceprobleme erkannt werden, unabhängig davon, ob sie auf das Endgerät, den Netzwerkpfad oder die Anwendungen zurückzuführen sind, auf die User zugreifen.

Zscaler Digital Experience bietet folgende Vorteile:

  • Benchmarking und Monitoring der Erfahrungen aller Enduser von jedem verwendeten Gerät aus
  • Eine einheitliche Ansicht der Erfahrungen für das gesamte Unternehmen, alle Standorte und alle Abteilungen
  • Ein bewährter Agent (Zscaler Client Connector, früher Zscaler App) wird als zentrale App für alle Zscaler-Funktionen verwendet
  • Visualisierung des gesamten Pfads und Monitoring für SaaS- und benutzerdefinierte Anwendungen
  • Die globale Zscaler-Cloud wird für das Monitoring verwendet und IPs werden davor geschützt, auf Negativlisten gesetzt zu werden. Zudem wird die Performance erfasst und mit der anderer Personen in der Umgebung verglichen, um herauszufinden, ob jemand von ähnlichen Problemen betroffen ist.

 

Transparenz durch eine zentrale Oberfläche

Anbieter von SaaS-Technologien geben selbst Auskunft über die Betriebszeit und Verfügbarkeit ihrer Dienste. Über diese Selbstauskunft können Anbieter ihre Unschuld beweisen, wenn sich die Servicequalität verschlechtert. Infolgedessen haben Unternehmen diverse Monitoring-Quellen, was zu Alarmmüdigkeit führt.

ZDX bietet eine einheitliche Oberfläche, über die Unternehmen Performanceprobleme erkennen können. Sie erhalten umfassende Einblicke in die digitale Erfahrung der Mitarbeiter und können die Ursache von Problemen, die sich auf die Performance auswirken, schnell identifizieren. Fragen wie die folgenden lassen sich dadurch leicht beantworten:

  • Wie sieht die Anwendererfahrung der Mitarbeiter aus, nachdem der Wechsel zu SharePoint online stattgefunden hat?
  • Führt mein Underlay-Netzwerk für SD-WAN zu einer langsamen Anwendererfahrung?
  • Verursacht das WAN, das Internet oder Microsoft das Problem?
  • Warum ist die Performance von Microsoft 365 in Singapur so langsam?
  • Ist der neue Anbieter in Dallas optimal mit meinen wichtigsten SaaS-Anwendungen verbunden?
  • Erfüllen meine SaaS-Anbieter ihre SLAs?
  • Wirken sich WLAN-Probleme auf die Enduser aus?

ZDX nutzt die weltweit größte Inline-Sicherheitsplattform für die Cloud, Zscaler Zero Trust Exchange, um das Monitoring zu optimieren. Außerdem wird der bewährte Agent Zscaler Client Connector eingesetzt, der bereits auf mehreren Millionen Geräten Verwendung findet. Die Einrichtung von ZDX ist innerhalb weniger Stunden abgeschlossen, da weder zusätzliche Hard- oder Software installiert werden muss, noch massive Speichercluster zum Speichern unzähliger unnötiger Warnmeldungen erforderlich sind.

Zscaler Digital Experience (ZDX)

Mehr erfahren
Zscaler Digital Experience (ZDX)

Einführung des Zscaler Digital Experience Service

Einführung des Zscaler Digital Experience Service

Überwachung der digitalen Erfahrung im Zeitalter der Cloud und Mobilität

Zum Blog
Überwachung der digitalen Erfahrung im Zeitalter der Cloud und Mobilität

Gartner Market Guide für Digital Experience Monitoring

Guide herunterladen
Gartner Market Guide für Digital Experience Monitoring