Nehmen Sie an der Zenith Live 2019 teil Jetzt anmelden
Nehmen Sie an der Zenith Live 2019 teil Jetzt anmelden

Transforming the Enterprise

Register Now
Produkte > Cloud IPS

Apps und User sind nicht mehr im
Netzwerk. Ist die IPS dann noch zeitgemäß?

Zscaler Cloud IPS hebt Intrusion
Prevention auf das nächste Level

IPS ist wichtig, aber im heutigen Kontext praktisch wirkungslos

Kein Überblick mehr im Netzwerk

Die User und Apps befinden sich längst außerhalb des Netzwerks, aber die Intrusion Prevention (IPS) ist noch im Rechenzentrum. Mobilität und Cloud-Migration machen IPS-Investitionen obsolet und die Sicherheit leidet.

Angriffe zielen auf User ab, nicht auf Server

IPS wurden zum Schutz von Servern im Rechenzentrum entwickelt, aber die Angriffe richten sich heute gegen das schwächste Glied: den User. Ein wirkungsvolles IPS muss sich auf den Schutz der User konzentrieren.

Sicherheitskompromisse und Einschränkungen bei SSL

Die größte Herausforderung für IPS ist das Überwachen des gesamten Traffics, einschließlich SSL, wo sich die meisten Bedrohungen verbergen. Benötigt wird eine Lösung ohne Leistungseinschränkungen und Hardware-Updates.

With Zscaler IPS take intrusion prevention to a higher level

Heutige IPS-Lösungen können kaum den Schutz bieten, den sie ursprünglich gewährleisten sollten.

Transparenz und Bedrohungsschutz wiederherstellen mit Zscaler Cloud IPS

Permanentes IPS für alle User

Mit der Cloud-Bereitstellung lässt sich IPS-Schutz dort einsetzen, wo herkömmliches IPS nicht möglich ist. Zscaler Cloud IPS folgt allen Usern unabhängig vom Verbindungstyp und Standort. Somit werden ein ständiger Bedrohungsschutz und Transparenz erreicht.

Schutz gegen die heutigen Sicherheitslücken

Zscaler Cloud IPS umfasst eine Reihe von Technologien wie Firewall, Sandbox, CASB und DLP, um mehr Arten von Angriffen zu stoppen. So wird ein vollständiger Schutz vor Botnets, komplexen Bedrohungen und Zero-Days erreicht, angereichert mit Kontextinformationen zu Usern, Apps und Bedrohungen.

Unbegrenzte Prüfkapazität

Zscaler Cloud IPS wird als Service bereitgestellt und skaliert automatisch nach den Prüfanforderungen – die Kapazität geht nie aus. Endlich lässt sich der gesamte SSL-Traffic überprüfen und mehr Bedrohungen können dort gestoppt werden, wo sie versteckt sind. Hardware-Updates sind eine Sache der Vergangenheit.

Zscaler Cloud IPS is delivered as a service, you can finally inspect all your SSL traffic and stop more threats where they hide.
Lösung ansehen Herausforderung ansehen

Vorteile von Zscaler Cloud IPS

Unbegrenzte Kapazität

Cloud IPS wird von mehr als 100 Rechenzentren weltweit bereitgestellt, bietet daher eine hohe Performance an jedem Standort, und die Prüfkapazität geht nie aus.

Intelligenter Bedrohungsschutz

Die Zscaler Cloud verarbeitet täglich zig Milliarden Anfragen von mehr als 15 Millionen Usern aus globalen Unternehmen, Regierungs- und Militärorganisationen. Schnellere Erkennung mit weniger Fehlalarmen.

Vollständige SSL-Untersuchung

Der Zscaler Cloud IPS Service übernimmt eine vollständigen Scan des SSL-Datenverkehrs ohne Leistungseinbußen. Malware wird dort aufgespürt, wo sie verborgen ist - ohne Kompromisse.

Transparente Updates

Zscaler Cloud IPS wird ständig und transparent mit den neuesten Signaturen aktualisiert, wodurch Ausfallzeiten vermieden werden.

Vollständige Integration

Cloud IPS ist vollständig in die Zscaler Security-Plattform integriert. Cloud Firewall, Cloud Sandbox, CASB, und DLP versorgen das IPS mit wichtigen Informationen zu Apps, Usern und Dateien. Ein solcher Kontext ist entscheidend dafür, ob und wie auf Vorfälle reagiert werden soll.

Einfacher und kosteneffektiver

Der Datenverkehr wird lediglich zu Zscaler umgelenkt. Ohne Hardware-Anschaffungen oder Verwaltung von Software. Damit erhalten Unternehmen IPS Schutz zum Bruchteil der Kosten von herkömmlichen Appliances.

Komplexe Bedrohungen mit Zscaler Cloud IPS stoppen

Bei Zscaler Cloud IPS befinden sich alle Informationen zu Bedrohungen und Alarmen an einem Ort. Es steht ein vollständiger Kontext zu Usern, Dateien und Apps zur Verfügung. Diese Informationen lassen sich durch Streaming zu einem SIEM in ein SOC-System integrieren.

Mit der Zscaler Threat Library können Administratoren und SOC-Mitarbeiter Drilldowns zu IPS-Alerts durchführen, um eine detaillierte Analyse von Bedrohungsdaten in einer Installation durchzuführen. Die Suche erfolgt nach Sicherheitslücke, Kategorie oder Stichwort.

Die bekanntesten Marken der Welt vertrauen auf Zscaler

Hier erfahren Sie, wie Kunden ihre Sicherheit aus dem
Netzwerk in die Cloud verlagert haben.

Einfacher Einstieg

Mit Zscaler Cloud Security muss keine Hardware installiert oder verwaltet werden. Mit Zscaler als Gateway zum Internet erhalten Unternehmen sofort umfangreiche Sicherheit und Compliance. Unternehmen können heute benötigte Services sofort aktivieren und einfach weitere hinzufügen mit sich änderndem Bedarf oder wenn Appliances ausgemustert werden.

Sicher

Wenn Zscaler der Ausgangspunkt für das Internet ist, wird eine neue Sicherheitsstufe erreicht. Schnelles Deployment und keine Änderungen an der Infrastruktur.

Up-level your security with Zscaler

Vereinfachen

Point-Produkte und Gateway-Appliance werden schrittweise ausgemustert. Reduzierter Kosten- und Verwaltungsaufwand.

Remove point products and eliminate the appliances mess with Zscaler cloud-delivered security

Transformieren

Ein Cloud-fähiges Netzwerk ist zukunftsfähig. SD-WAN/Lokale Internet-Breakouts absichern, Backhauling optimieren und dabei die User Experience verbessern.

Cloud-enable your network, enable local breakouts for Internet traffic with Zscaler

Empfohlene Ressourcen

Datenblatt

Mehr erfahren über Zscaler Cloud IPS

Datenblatt lesen 

Datenblatt

Zscaler™ Internet Access

Datenblatt lesen 

Blog

Zscaler 5.6: Neue Funktionen zur Risikoanalyse und zur verbesserten Erkennung von Bedrohungen

Blog lesen