Partnerschaft zwischen Zscaler und Siemens ermöglicht Beschleunigung der sicheren Digitalisierung für OT-Umgebungen durch Zero Trust

Auf der Hannover Messe wird die weltweit erste Zero-Trust-OT-Sicherheitsplattform von Zscaler™ vorgestellt, die jetzt über Siemens weltweit verfügbar ist

San Jose, California, Mai 30, 2022

SAN JOSE, Kalifornien und Hannover, 30. Mai 2022 -- Zscaler, Inc. (NASDAQ: ZS), der führende Anbieter von Cloud-Sicherheit, und Siemens, ein Innovationsführer in der Automatisierung und Digitalisierung, kombinieren die Cloud-Sicherheitsplattform Zscaler Zero Trust Exchange™ mit Siemens-Geräten, um Kunden bei der sicheren und schnellen digitalen Transformation ihrer Operational Technology (OT)-Infrastrukturen zu unterstützen. Dazu können Kunden zusammen mit der flexiblen Verarbeitungsplattform SCALANCE LPE zukünftig den Zscaler Remote Access für OT direkt über Siemens beziehen. Die neue Lösung ermöglicht die sichere Verwaltung, Qualitätskontrolle und Analyse von OT-Infrastrukturen und deren Anwendungen in der Produktion von jedem Arbeitsplatz an jedem Ort aus. 

In der heutigen hybriden Arbeitsumgebung und Wirtschaft ist der Bedarf an Fabrikautomatisierung, höherem Produktionsausstoß und agilem Personal für die Administration von OT-Umgebungen größer denn je. Gleichzeitig sind Fabriken mit zunehmenden Cyberangriffen konfrontiert, die finanzielle und menschliche Verluste verursachen können. Für die Modernisierung und Digitalisierung von Produktionsstätten sind neue Sicherheitsansätze, wie Zero Trust Access erforderlich, die zu den traditionellen Defense-in-Depth-Strategien hinzugefügt werden müssen. Mit Hilfe einer zusätzlichen Sicherheitsschicht durch Zero Trust Access-Funktionalität können Fabriken ihr Risiko reduzieren. Remote-Mitarbeitende, die Zugriff auf verteilte Standorte benötigen oder sich mit dem Internet und der Cloud verbinden, stehen damit technologische Innovationen zur Verfügung, die den Produktionsausstoß beschleunigen. Mit der Erweiterung von Zscaler Private Access for OT können Mitarbeitende von Fabriken, Auftragnehmern und Drittanbietern aus der Ferne sicher auf Fabriksysteme zugreifen, um Wartungs-, Überwachungs- und andere Aufgaben durchzuführen. 

„Die Zero-Trust-Prinzipien sind für Smart-Factory-Initiativen von enormer Bedeutung“, so Herbert Wegmann, General Manager „Digital Connectivity and Power“ bei Siemens Digital Industries. „Die Betreiber der Anlagen nutzen die Digitalisierung, um ihre Produktion umfassend zu automatisieren und intelligenter zu gestalten. Gleichzeitig geht damit eine neue Dimension der Konnektivität zwischen den Werkshallen und dem Internet einher.“ 

„Mit Zscaler Private Access für OT-Umgebungen stellen wir gemeinsamen Kunden nun einen integrierten, hochsicheren Ansatz bereit, den sie direkt von Siemens beziehen können“, sagt Jay Chaudhry, CEO, Chairman und Gründer von Zscaler. „Kunden können mit Hilfe der zusätzlichen Zero Trust-Sicherheitsebene für OT-Infrastrukturen ihre Fabriken jetzt schneller digitalisieren. Unsere Produkt- und Go-to-Market-Kooperation wird dazu beitragen, dass Industriekunden die Ausfallzeiten ihrer Fabriken verringern, indem das Risiko für den erforderlichen Fernzugriff für Wartungszwecke gesenkt wird. Gleichzeitig können sie sich vor den zunehmenden Cyber-Bedrohungen schützen, mit denen sie heute konfrontiert sind.“ 

 

Die Vorteile der sicheren OT-Fernzugriffslösung von Zscaler und Siemens im Überblick: 

  • Sicherer Fernzugriff auf Fabriken und Anlagen: Ohne regelmäßige Updates, kann der Fernzugriff durch VPNs laut CISA Risiken bergen. Kunden können nun herkömmliche Defense-in-Depth-Strategien durch Zero Trust erweitern, um sicheren Fernzugriff auf Fabriken und Produktionsanlagen zu ermöglichen. 

  • Privilegierter Fernzugriff für interne und externe Benutzer: Browser-basierter Zugriff ermöglicht autorisierten Administratoren aus der Ferne, über sichere und vollständig isolierte Verbindungen, Befehle in OT-Systemen auszuführen. Dazu muss kein Agent auf den OT-Systemen oder Software auf den Endgeräten installiert werden. 

  • Nahtlose Integration in bestehende OT-Netzwerke: Docker-basierte App-Konnektoren erleichtern die Implementierung des sicheren Fernzugriffs auf industrielle Kontrollsysteme (ICS) und zu industriellen Netzwerkkomponenten.  

  • OT-IT-Konvergenz: Mit Zscaler Private Access für den IT-OT-Zugang können Anwender ihre OT/IT-Welten sicher zusammenbringen. 

  • SaaS über eine verteilte, multimandantenfähige Sicherheitsplattform: Die erste SaaS-basierte OT-Fernzugriffslösung wird in der Zscaler Sicherheits-Cloud als hochskalierbarer und stabiler Service betrieben, die über 150 Rechenzentren weltweit verfügt. Im Durchschnitt werden 200.000 Sicherheitsupdates pro Tag in der Cloud bereitgestellt, durchschnittlich sieben Milliarden Bedrohungen abgewehrt und die schnellsten Verbindungen zwischen Anwendern und Anlagen sichergestellt, um Fabriken zu schützen, - unabhängig, von wo der Anwender darauf zugreift. 

 

Verfügbarkeit 

Mehr über die Lösung erfahren Kunden auf der Hannover Messe HMI vom 30. Mai bis 2. Juni 2022 in Halle 9 D49 im Cluster „Availability and Scalability“ oder auf dem virtuellen Messestand von Siemens. 

Über Zscaler

Zscaler (NASDAQ: ZS) beschleunigt die digitale Transformation, damit Kunden agiler, effizienter, widerstandsfähiger und sicherer werden können. Zscaler Zero Trust Exchange schützt Tausende von Kunden vor Cyberangriffen und Datenverlusten, indem es Nutzer, Geräte und Anwendungen an jedem Standort sicher verbindet. Die SSE-basierte Zero Trust Exchange ist die weltweit größte Inline-Cloud-Sicherheitsplattform, die über mehr als 150 Rechenzentren auf der ganzen Welt verteilt ist.

Medienkontakte

Karin Gall
EMEA Public Relations
0049 89 54558358
[email protected]